Weilheim: Stadt bezuschusst Dachbegrünung

Chance– Nachdem sich der Sommer in diesem Jahr als echter Sommer erweist und schon seit Ende Mai mit richtig heißen Temperaturen aufwartet, sehnen sich so manche nach Abkühlung. Wer sich dabei ertappt, wie er nach einer schwülen Nacht recht verliebt Bilder von Kleinklimaanlagen oder Ventilatoren in Elektromarkt-Prospekten anschaut, der sollte dringend im Weilheimer Rathaus vorbeischauen. Vorausgesetzt, er hat Lust darauf, sein Dach zu begrünen und sich so möglicherweise elektrische Kühlmittel zu sparen.

Was sich ein bisschen aberwitzig anhört, ist durchaus ernst gemeint: Die Stadt Weilheim fördert Dachbegrünung. Hauptsächlich weil sie die Energiebilanz eines Gebäudes ganz erheblich verbessert. „Vor allem in heißen Sommern können begrünte Dächer das Gebäude durch Verschattung und Verdunstung vor Hitze schützen“, heißt es. Außerdem zählt das Stadtbauamt folgende Vorteile von bepflanzten Dächern auf: 

  • Verbesserung der Luftqualität
  • Verlängerte Lebensdauer der Dachabdichtung durch Verringerung der thermischen und mechanischen Beanspruchung des Materials
  • Rückhalt und Steigerung der Verdunstung von Niederschlagswasser
  • Ansiedelung und Quartier für Vögel, Fledermäuse und Insekten

Da grüne Dächer das Stadtklima verbessern, will die Stadt allen Bürgern helfen, die sich von der Natur aufs Dach steigen lassen. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Garage oder ein Wohnhaus handelt: Bis zu 30 Prozent der als förderfähig anerkannten Bruttokosten beziehungsweise 20 Euro pro Quadratmeter begrünter Fläche werden gezahlt. Die Förderung ist auf 1000 Euro gedeckelt. 

Den Kontakt zu einem sachverständigen Gärtner stellen wir gern her. Rufen Sie uns an! 

Mehr Informationen auf www.weilheim.de 

Teile diesen Beitrag:
Scroll to Top