Vogeltränke: Lebensnotwendige Hilfe im Sommer

Garten– Die Nähe zu einem See oder einem Fluss, in den sie an heißen Sommertagen springen können, ist schon für viele Menschen ein Plus an Lebensqualität. Für Vögel ist der Zugang zu einer sauberen Wasserstelle mehr als nur eine Möglichkeit zur Abkühlung: Sie ist schlichtweg überlebenswichtig und dient außerdem der Flüssigkeitsaufnahme. 

Besitzer von Häusern mit Garten, Mieter von Einfamilien- oder Doppelhäusern mit Gartenanteil oder auch Wohnungsbesitzer in der Stadt, sofern sie einen Balkon haben, können Tieren im Sommer helfen. Eine Vogeltränke muss nicht als solche gekauft werden, damit sie auch eine ist: Ungenutzte Topfuntersetzer, flache Blumenübertöpfe oder flache Schalen können auch ihren Zweck erfüllen. Sie sollten zwischen zweieinhalb und zehn Zentimeter tief sein und einen rauen Boden haben, damit Vögel sicheren Halt finden können. 

Beim Aufstellen des Gefäßes gilt es, verschiedene Regeln zu beachten. Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) teilt auf seiner Homepage (www.lbv.de) mit, dass vor allem die Sauberkeit der Wasserstelle gewährleistet sein muss. Das ist einfach umzusetzen, erfordert aber stete Beschäftigung mit dem Thema. Das Wasser muss am besten täglich gewechselt und das Gefäß gereinigt werden, da sich die gefiederten Besucher sonst leicht mit tödlichen Krankheitserregern infizieren können. In warmen, stehenden Gewässern bilden sich nicht nur verschiedene Keime, sondern bieten auch Parasiten ideale Bedingungen, um sich zu vermehren. Zur Reinigung genügt eine harte Bürste und kochendes Wasser. Vor dem erneuten Befüllen sollte das Becken komplett abgetrocknet sein, was in der Sonne meist nur ein paar Minuten dauert.  

Ein wichtiger Punkt ist auch der geschützte Standort. Vögel gehen nur an Plätze, an denen sie sich sicher fühlen. Eine Vogeltränke sollte also an einem gut zu überblickenden Ort und nicht in unmittelbarer Nähe von Büschen stehen, in denen Katzen Deckung finden könnten. Stehen jedoch in der weiteren Umgebung Büsche und Bäume, freuen sich die Vögel über die Möglichkeit, sicher anfliegen zu können.  

(Quelle: lbv.de)

Scroll to Top