Architektur kann kunstvoll sein,
Immobilien können Schönheit bergen

LADENLEBEN – Wir haben viel Freude an Aufbau, schönen Formen oder Farbkompositionen – und das beschränkt sich nicht auf Bauwerke. Unser Verständnis für Kunst umfasst alles, was uns gefällt. Das neue Anders-Wohnen-Ladengeschäft in der Weilheimer Innenstadt bietet die Möglichkeit, im Wechsel Werke zu zeigen, die uns ansprechen und wir freuen uns sehr, wenn sie auch unseren Besuchern gefallen.

Ab sofort zeigen wir Fotografien von Manuel Vescoli.


Manuel Vescoli, Jahrgang 1988, aus Huglfing

„So lange ich denken kann, habe ich das Bedürfnis gehabt, Momente festzuhalten“, sagt Manuel Vescoli über seine ersten Schritte als Fotograf. So selbstverständlich wie andere Geldbeutel und Schlüssel einpacken, nahm er schon als Teenager seine Digitalkamera mit, wenn er das Haus verließ. Es hätte ja sein können, dass ihm unterwegs etwas vor die Linse kommt, das er gern abgelichtet hätte. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert, außer, dass er zwischenzeitlich eine Spiegelreflex dabei hat und sich professionell auf Motivsuche begibt.

Seine Bilder macht er weiterhin überwiegend digital, und immer öfter analog. Der Anspruch ist allerdings ein anderer geworden: Während es ihm früher darum ging, eine Szene festzuhalten, geht es ihm heute darum, sie so im Kontext des Moments einzufangen, wie sie sich ihm darstellt. Dieser Ansatz beinhaltet sowohl einen naturalistischen als auch einen impressionistischen Gedanken, den er mit dezidierten Kenntnissen über Licht, Bewegung und Format umsetzt. In seinen Worten: „Heute geht es mir darum, einen flüchtigen Moment zu einem tollen Bild zu verwandeln, das ein Motiv und alles, was es in diesem Moment besonders gemacht hat, wiedergibt.“

Manuel Vescoli lebt und arbeitet in Weilheim; seine bevorzugten Arbeitsfelder sind Reise-, Porträt- und Festival- und Landscape-Fotografie.

Instagram: @manuel.vescoli

Scroll to Top